Mein Programm
Vorwaertsmacher
Du hast noch keine Programmpunkte hinzugefügt.
zum Programm

#OVGUalumni: Pierre Fütterer forscht in der Geschichte

19.04.2017

Dr. Pierre Fütterer wird beim Akademischen Fesktakt 2015 das Eike-von-Repgow-Stipendium verliehen. Dr. Jens Strackeljahn, Rektor der Uni Magdeurg (links) und Prof. Dr. Matthias Puhle, Beigeordneter für Kultur, Schule und Sport (rechts), gratulieren.

Pierre Fütterer steht auf der Bühne voller Stolz: Am 19. November erhält der Absolvent das Eike-von-Repgow-Stipendium beim Akademischen Festakt der Otto-von-Guericke-Universität in der Magdeburger Johanniskirche. Gemeinsam mit der Landeshauptstadt zeichnet die Universität jedes Jahr Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus, welche besonders gefördert werden sollen. Der Weg bis zur Verleihung führte Fütterer vor allem durch Mitteldeutschland – gleichzeitig sein Schwerpunkt in der Forschung. Nach dem Studium und den ersten Schritten als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Historischen Institut der Friedrich-Schiller-Universität Jena, war er bis 2014 an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. Unter der Betreuung von Prof. Dr. Stephan Freund arbeitete Pierre Fütterer an seiner Promotion zum Thema „Wege und Herrschaft. Untersuchungen zur Raumerschließung und Raumerfassung in Ostsachsen und Thüringen im 10. und frühen 11. Jahrhundert“, die er mit dem Prädikat summa cum laude verteidigte.

Die Gutachter der Fakultät für Humanwissenschaften stimmten nach Bewertung darin überein, dass es sich um eine ganz herausragende wissenschaftliche Leistung handelt, die insbesondere hinsichtlich des methodischen Zugriffs Maßstäbe gesetzt hat. Ein Beispiel von vielen, welches zeigt: Forschung in den Humanwissenschaften lohnt sich!