Mein Programm
Vorwaertsmacher
Du hast noch keine Programmpunkte hinzugefügt.
zum Programm

#OVGUalumni: Paula Zimmermann ist jetzt Lehrerin

13.04.2017

Paula Zimmermann absolvierte an der Uni Magdeburg ihren Bachelor und Master im Lehramt. Jetzt möchte sie Schülerinnen und Schüler für ihre Fächer begeistern.

Paula Zimmermann ist Referendarin am Magdeburger Werner-von-Siemens-Gymnasium. Sie studierte an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg Bachelor of Science „Berufsbildung“ und Master of Education „Lehramt am Gymnasium: Technische Bildung/Informatik“. Über ihre Motivation zum Lehramtsstudium und ihre Entscheidung für die Uni Magdeburg sprach sie mit der Redakteurin Ines Perl.

Wie sind Sie zum Lehramtsstudium gekommen?

Das ist ganz einfach: Meine Mutti ist Lehrerin und mein Opa war es bis vor einigen Jahren. Ich trete nun in ihre Fußstapfen. Bereits im jugendlichen Alter habe ich als Betreuerin sowie Referentin für den Landessportbund Sachsen-Anhalt erste Schritte getan. Dort habe ich dann meine Berufung gefunden, da die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen mir große Freude bereitet.

Was machte für Sie das Studium an der OVGU aus?

Die attraktive Lage im Zentrum Magdeburgs hat mir sehr kurze Wege für die Kombination aus Studium, Sport und Privatleben geboten. So konnte ich auch das Campusleben mit meinen Kommilitonen auskosten. Darüber hinaus hat mir die moderne Ausstattung gefallen, was das Studium gleich viel interessanter machte.

Wie sind Sie während des Studiums auf Ihren Einsatz in der Schule vorbereitet worden?

Ich wurde vor allem durch das Praxissemester sehr gut auf den Alltag in der Schule vorbereitet. Das bestätigen mir immer wieder Gespräche mit Referendaren, die an anderen Universitäten studiert haben und andere Erfahrungen machen mussten. So nehme ich auch als Vorteil aus dem Studium mit, dass wir Lehramtsstudierenden keinen Sonderstatus hatten, sondern Veranstaltungen zusammen mit Maschinenbauern, Informatikern und Mathematikern belegten. Die Prüfungen an den entsprechenden Fakultäten waren zwar hart, doch das hat mich weitergebracht und mir viel Wissen mit auf den Weg gegeben.

Warum haben Sie sich entschieden, ‚hier zu bleiben‘, also für ein Referendariat in Magdeburg, in Sachsen-Anhalt?

Ich bin sehr heimatverbunden. So habe ich mich ausschließlich in Sachsen-Anhalt beworben. Da ich mein Praxissemester am Magdeburger Werner-von-Siemens-Gymnasium absolvieren konnte, habe ich ein besonderes Augenmerk darauf gelegt, auch dort das Referendariat abzuleisten. Am Ende hatte ich Glück, dass das so funktioniert hat, denn die Entscheidung lag letztlich nicht in meiner Hand.

Sie sind in der Qualifikationsphase des Referendariats – ist die Arbeit als Lehrerin so, wie Sie es sich vorgestellt haben?

Meine Erwartungen an das Berufsbild stellten sich als ziemlich realistisch dar, da ich ja einerseits selbst Schülerin war und auf der anderen Seite die Arbeit meiner Familienmitglieder verfolgen konnte. Demnach bestätigt mir die Zeit bisher, für mich die richtige Entscheidung getroffen zu haben.

Was würden Sie Lehramtsstudierenden mit auf den Weg geben?

Wenn Lehrer für euch kein Job, sondern eine Berufung ist, dann solltet ihr bitte so schnell wie möglich fertig werden mit dem Studium. Wir brauchen gute Lehrerinnen und Lehrer! Die Studienordnung an der OVGU ermöglicht euch eine sehr gute Vorbereitung auf das Referendariat.

Vielen Dank für das Gespräch!